DigiCult Museen SH - Aktuelles

  Projektkonferenz zum aktuellen Stand von digiCULT und dem Museumsportal  
  digiCULT kommt in die Endphase der bisherigen Projektlaufzeit. Aus diesem Anlass findet am 23.01.2006 von 9.30 - 13.00 Uhr im Interdisziplinärem Zentrum Multimedia der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel eine Konferenz statt. Bei dieser Gelegenheit soll Bilanz gezogen und Perspektiven aufgezeigt werden.

Neue Museen sind zum Projekt hinzugekommen. Die Zugriffe auf den Server sind erheblich gestiegen. Mit der anstehenden Präsentation des 10 000sten Objekts auf dem Museumsportal wird in kürze ein wichtiges Projektziel erreicht werden.

Im letzten Jahr wurde intensiv an der Verbesserung der Dokumentationsqualität gearbeitet. Dokbase ist technisch und fachinhaltlich weiterentwickelt worden. Anregungen von der beteiligten Museen sind eingeflossen. digiCULT hat nationale und internationale Anerkennung gefunden; nicht nur durch die Kontakte zu Berlin (Fachgruppe Dokumentation des Deutschen Museumsbundes) und externe Vorträge sondern auch durch die große Tagung, die im September in der IHK zu Kiel durchgeführt wurde.

Viele digiCULT Projektteilnehmer bewegt die Frage, wie es nach dem Mai 2006 weitergehen wird. Wird digiCULT ohne finanzielle Belastungen für die Museen bzw. deren Träger weitergeführt? Wird es neue Unterstützungen geben?

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1. Zum aktuellen Stand von digiCULT und dem Museumsportal (L. Landwehr)

2. Wie soll es nach Mai 2006 weitergehen? (Die Phase II von digiCULT, Stand der Verhandlungen, Kooperationspartner, Finanzen)

3. Vorstellung Fachhochschule Kiel "digiCULT Plus" (Prof. Dr. Vesper)

Kaffepause

4. Aktuelle Evaluationsstudie/Nutzung des Museumsportales (Dr. Lehmhaus, IZM)

5. Kurzbericht zum Stand der Multimediaprojekte (genaueres am Nachmittag) (S. Schult)

6. Bericht neueste Entwicklungen DokBase (A. Vitzthum, L. Landwehr)

Möglichkeit zum Mittagessen in der Mensa

Im Anschluss tagt um 14.00 Uhr die Arbeitsgruppe Multimedia im IZM

 
  Link: www.uni-kiel.de/izm  
 
Sabine Schult, 14.01.2006