DigiCult Museen SH - Aktuelles

  Digitale Sammlungen der Universität Greifswald  
  Am 28.02.2012 wurden über 5000 Museumsobjekte aus 7 Lehr- und Forschungssammlungen der Öffentlichkeit freigeschaltet. Darunter auch Objekte aus der Anatomie, der Botanik, der Kustodie, der Pathologie, der Theologie und der Zoologie. Gleichzeitig wurde im Foyer der Universitätsbibliothek Greifswald die Ausstellung „Wissen sammeln. Die Digitalisierten Schätze der Universität Greifswald“ eröffnet.
Das Backend des neuen Sammlungsportals beruht auf der erstmals in Thüringen verwendeten digiCULT Repository Technik. Das Design und die Umsetzung des Frontends wurden durch die Verbundzentrale des Göttinger Bibliotheksverbundes umgesetzt.
Die Universität Greifswald verfügt über 5,76 Millionen Einzelobjekte in 16 wissenschaftlichen Sammlungen. In den nächsten Jahren ist geplant, weitere Sammlungen und Einzelobjekte der Öffentlichkeit und der akademischen Lehre zur Verfügung zu stellen.

Links:
- Wissenschaftliche Sammlungen Universität Greifswald
- Universität Greifswald

- Verbundzentrale des Göttinger Bibliotheksverbundes
- Museumsportal Thüringen
- Museumsportal Saarland"
- digiCULT Repository Technik


 
   
 
Axel Vitzthum, 19.03.2012