DigiCult Museen SH - Aktuelles

  Wissen sammeln: 3. Ausstellung der Sammlungen der Universität Greifswald  
  Zum dritten Mal werden unter dem Motto "Wissen sammeln. Die digitalisierten Schätze der Universität Greifswald" die Ergebnisse des in Kooperation mit digiCULT durchgeführten Projektes "Digitalisierung der 17 wissenschaftlichen Sammlungen der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald" im Rahmen einer Ausstellung präsentiert. In diesem Jahr stehen Sammlungsobjekte der Geologie und der Medizingeschichte im Fokus.
Wie in den vorangegangenen Jahren wurden die Objekte mit der Unterstützung Studierender der Museologie im Rahmen eines Berufspraktikums erfasst. So waren es 2010 Studierende Leipziger Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur, die die Bestände der Zoologischen sowie der Sammlung für Ur- und Vorgeschichte sowie der Botanik inventarisierten. Im darauffolgenden Jahr ging es um die Bestände der Vergleichenden Anatomie, der Gustaf-Dalman- Sammlung mit Exponaten zur Landesgeschichte Palästinas und der Akademischen Kunstsammlung. Hier wurden in enger Abstimmung mit digiCULT Erfassungsmasken entwickelt und optimiert.

Auch in diesem Jahr dokumentiert ein ausführlicher Ausstellungskatalog Arbeitsprozesse und den Hintergrund zu den Objekten. So legt die Medizinhistorische Sammlung ein bemerkenswertes Zeugnis über die Medizingeschichte der DDR ab, während die Paläontologischen Sammlung eindrucksvolle Belege vorgeschichtlicher Lebewesen präsentiert.
Die Ausstellung ist noch bis zum 26.05.2013 im Foyer der Neuen Universitätsbibliothek Greifswald, Felix-Hausdorff-Straße 10
in Greifswald täglich von 9 bis 24 Uhr zu besichtigen.



 
  Link: www.wissenschaftliche-sammlungen.uni-greifswald.de/...  
 
Frauke Rehder, 11.03.2013