DigiCult Museen SH - Aktuelles

  Generalversammlung wählt Vorstand und Aufsichtsrat  
  Die sich an die Verbundkonferenz anschließende ordentliche Generalversammlung der digiCULT Verbund eG am 3. Juni 2013 in Schleswig bestätigte den Kurs der vor einem Jahr neu eingesetzten Leitung und erweiterte Vorstand und Aufsichtsrat um neue Mitglieder.
Nach der Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Rainer Raber trug Vorstandsvorsitzender Frank Dührkohp den Bericht über das vergangene Geschäftsjahr vor. Er blickte auf ein Jahr zurück, in dem im Zuge der Übernahme der Verantwortung vom hauptamtlichen Vorstandsvorsitzenden Lütger Landwehr durch Frank Dührkohp als ehrenamtlichem Vorstandsvorsitzenden und Frauke Rehder als Geschäftsführerin in ständigem Austausch mit Vorstand und Aufsichtsrat eine kritische Überprüfung des bisherigen Weges und eine auf die Zukunft ausgerichtete Weichenstellung hin zu strukturierteren Arbeitsprozessen stattgefunden hat.
Nach der Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat stand gemäß § 18 eine komplette Neuwahl des Vorstands an. Die bisherigen Mitglieder wurden wiedergewählt. Als neue Mitglieder hinzugekommen sind Frau Maike Lücke vom technischen Dienstleister des Landschaftsverbands Rheinland (LVR InfoKom) sowie der stellvertretende Direktor der Thüringischen Universitäts- und Landesbibliothek (ThULB) in Jena, Herr Michael Lörzer.
Satzungsgemäß trat Dr. Martin Westphal als Aufsichtsratsmitglied der ersten Stunde und Vertreter des Museumsverbandes Schleswig-Holstein und Hamburg e.V. zurück. Vorstand und Aufsichtsrat dankten ihm für seine langjährige konstruktive Mitarbeit. An seine Stelle soll Dr. Thorsten Rodiek, Direktor der Kunsthalle St. Annen in Lübeck, treten, der aus terminlichen Gründen nicht anwesend sein konnte. Seine Wahl soll in den kommenden Monaten auf einer kurzfristig anzuberaumenden Generalversammlung erfolgen, die auf Grund einer geplanten Satzungsänderung notwendig wird. Neu gewählt wurden Dr. Birgit Dahlenburg, Kustodin der wissenschaftlichen Sammlungen der Greifswälder Ernst-Moritz-Arndt-Universität, und Dr. Markus Krause, Leiter der Stabsstelle Strategische Planung und Netzwerksteuerung im Dezernat Kultur und Umwelt des Landschaftsverband Rheinland (LVR).
Alle neu gewählten Mitglieder haben sich bereits aktiv als Gäste an den Sitzungen von Vorstand bzw. Aufsichtsrat an der Arbeit an unserem gemeinsamen Netzwerk beteiligt. Wir freuen uns auf die weitere konstruktive Zusammenarbeit.

 
   
 
Frauke Rehder, 06.06.2013