DigiCult Museen SH - Aktuelles

  digiCULT-Verbundkonferenz und Generalversammlung 2016 in Kiel - Dr. Jens Ahlers als Vorstandsvorsitzender wiedergewählt  
  Bei sommerlichen Temperaturen begrüßte Vorstandsvorsitzender und Gastgeber Dr. Jens Ahlers am 6. Juni in der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek 67 Teilnehmer, die sich über letzte Entwicklungen und weitere Planungen im digiCULT-Verbund informieren wollten. Das Programm bot einen Überblick über die Vielfalt der Aktivitäten und Kooperationen.

Besonderen Eindruck machte die Vorstellung der Rechercheseite MKG Sammlung Online durch Leiterin der Digitalen Inventarisierung Dr. Antje Schmidt, die im Herbst letzten Jahres in Kooperation mit digiCULT und der Berliner Outermedia GmbH entstand. Unter dem Motto "Entdecken, teilen, weiterverwenden" stellt das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg mit bemerkenswerter Konsequenz hochaufgelöste Digitalisate ausdrücklich zur Nachnutzung kostenfrei zum Download zur Verfügung.

Über „Sechs Jahre Erfahrung im Bereich der Digitalisierung von wissenschaftlichen Universitätssammlungen in Greifswald“ berichteten Dr. Birgit Dahlenburg und Rita Sauer von der Kustodie der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald. Seit 2010 werden mit Studierenden der HTWK Leipzig, der HTW Berlin und der Universität Würzburg in drei- bis sechsmontagigen Praktika die Bestände der 20 Universitätssammlungen erfasst und parallel in Ausstellungen präsentiert.

Ruben Wünsche, der das digiCULT-Team ab Juli verstärken wird, führte durch die neugestaltete Internetseite des Museumsverbandes Schleswig-Holstein und Hamburg e.V. vor. Sie enstand als Semesterarbeit im Rahmen seines Multimedia-Production-Studiums an der Fachhoschule Kiel und stieß auf äußerst positive Resonanz.

Michael Lörzer, stellvertretender Direktor der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena und Miglied im digiCULT-Vorstand, präsentierte „UrMEL – die Medienverwaltung von digiCULT.web“ und sich daraus ergebende Darstellungs- und Vernetzungsoptionen.

Zum Abschluss der Verbundkonferenz berichteten Frauke Rehder, Björn Schill und Axel Vitzthum ausführlich über Neues vom digiCULT Team. Themen waren u.a. personelle Änderungen, Projektentwicklungen, geplante Datenlieferungen an die Deutsche Digitale Bibliothek und die Serversituation.


Auf der sich anschließenden Generalversammlung berichtete Aufsichtsratvorsitzender Rainer Raber u.a. über seine engen Kontakte zur Geschäftsstelle der Deutschen Digitalen Bibliothek. Vorstandsvorsitzender Dr. Jens Ahlers referierte über die positive Mitgliederentwicklung. So sind im Jahr 2015 das Heimatmuseum der Gemeinde Hanerau-Hademarschen, die Stiftungen der Sparkasse Holstein, das Archäologische Landesamt Schleswig-Holstein, das Wenzel-Hablik-Museum und das Deutsche Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte / Bildarchiv Foto Marburg dem digiCULT-Verbund beigetreten.

Anschließend wurde der Jahresabschluss 2015 festgestellt. Die Mitglieder folgten dem Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand, den Bilanzgewinn über den gesetzlich vorgeschriebenen Anteil hinaus in die Ergebnisrücklagen einzustellen.

Nach der Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat standen Wahlen für für beide Gremien auf der Tagesordnung. Der gesamte Vorstand stellte sich nach dreijähriger Amtszeit erfolgreich der Wiederwahl. Im Aufsichtsrat wurden turnusgemäß nach drei Jahren Dr. Birgit Dahlenburg von der Universität Greifswald und Dr. Markus Krause vom Landschaftsverband Rheinland (LVR) wiedergewählt. Für die im vergangenen Jahr im Amt bestätigte Dr. Tilde Bayer als Vertreterin der Thüringer Museen wurde Carsten Pettig aus der Thüringer Staatskanzlei in den Aufsichtsrat gewählt.

Der im Anschluß an die Generalversammlung tagende Aufsichtsrat ernannte satzungsgemäß Dr. Jens Ahlers einstimmig erneut zum Vorstandsvositzenden.

Fotos: Sönke Ehlert
 
  Link: www.digicult-verbund.de/index.php?p=Tagungen  
 
Frauke Rehder, 10.06.2016