DigiCult Museen SH - Aktuelles
 
  Aktuelles



  Ein Museum für alle (?)  
  Wie steht es um die Barrierefreiheit in schleswig-holsteinischen Museen? Bleibt Inklusion nur ein Teil der Landesverfassung oder ist sie bereits Bestandteil des Museumsalltags? Der Museumsverband SHHH ging dieser Frage nach und beauftragte die digiCULT-Verbund eG mit einer Umfrage, in der der Status Quo in schleswig-holsteinischen Museen abgefragt wurde.  mehr... 

  Objekt 30.000 im Portal museen.thueringen.de: Buteo lagopus  
  Buteo lagopus, ein männlicher Raufußbussard starb in Westsibirien vor 141 Jahren durch die Hand von Alfred Edmund Brehm. –Und erlangt nun, post mortem im Portal museen-thueringen späte Berühmtheit als Objekt Nummer 30.000. Auf der Jahrespressekonferenz des Museumsverbandes Thüringen (MVT) präsentierten Stefan Tröbs, Teamleiter Digitalisierung des MVT und Stefan Curth, wissenschaftlicher Volontär der Brehm Gedenkstätte, den Upload des Raufußbussards und des Objektes 30.001, einer Postkarte Alfred Brehms an seine Frau. mehr... 

  Trauer um Dr. Birgit Dahlenburg  
  Mit großer Betroffenheit haben wir erfahren, dass Dr. Birgit Dahlenburg, Mitglied im Aufsichtsrat der digiCULT-Verbund eG, am 29. Januar 2017 nach schwerer Krankheit verstorben ist. Seit 1989 war sie als Kustodin und Leiterin der Akademischen Kunstsammlung der Universität Greifswald tätig. Mit großem Engagement betrieb sie seit 2010 die Digitalisierung der 16 wissenschaftlichen Sammlungen in Kooperation mit digiCULT und Studierenden der HTWK Leipzig sowie der HTW Berlin.  mehr... 

  Save the Date: SHARING IS CARING in Hamburg  
  Seit 2011 werden auf der Konferenz "Sharing is Caring" die Herausforderungen und Möglichkeiten der Digitalsierung für das kulturelle Erbe und die sog. GLAM-Institutionen diskutiert. In diesem Jahr findet sie erstmalig außerhalb Dänemarks statt. Unter dem Motto "Hamburg Extension: Beyond access!" richtet das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg die englischsprachige Veranstaltung vom 20. bis zum 24. April 2017 in Kooperation mit der Universität Hamburg aus. Weitere Informationen finden Sie unter sharecare.nu/hamburg-2017/  

  Altonaer Museum in der Deutschen Digitalen Bibliothek  
  Ab sofort sind über 1.400 in digiCULT.web erfasste Datensätze zu Münzen und Medaillen sowie Schiffsportaits aus dem Altonaer Museum in der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) recherchierbar. In Vorbereitung ist eine Datenlieferung von ca. 50 Thüringer Museen sowie die Ingestierung weiterer Museumsdaten aus Schleswig-Holstein und Hamburg.   

  Portall Alltagskulturen im Rheinland ist online  
  Von der Kaffeetasse bis zur Werkstatt - als Ergebnis eines Kooperationsprojektes des Landschaftsverbands Rheinland mit digiCULT ist das Portal Alltagskulturen im Rheinland nun online verfügbar. Das Portal bietet Informationen und Recherchemöglichkeiten zum Alltag im Rheinland des 20. Jahrhunderts.
Als technische Basis greift das Portal auf die die Module digiCULT.web und digiCULT.xTree zu, die zu diesem Zweck erheblich erweitert wurden. Die Frontendgestaltung übernahm die Berliner Outermedia GmbH. 
mehr...
 

  Preisträger von Coding da Vinci Nord nutzen Hamburger digiCULT-Daten  
  Am 6. November wurden in Hamburg die besten Ergebnisse des Kultur-Hackathon "Coding da Vinci Nord" vor über 150 Gästen präsentiert und von einer Jury in fünf unterschiedlichen Kategorien gekürt. In drei Kategorien wurden die Metadaten des Altonaer Museums und des Museums für Kunst & Gewerbe genutzt. mehr... 

  Coding da Vinci Nord in Hamburg mit Beteiligung von digiCULT-Partnern  
  Unter dem Namen "Coding da Vinci Nord" findet der Kultur-Hackathon Coding da Vinci am 17. und 18. September 2016 in Hamburg erstmals mit regionalem Fokus auf den Norden Deutschlands und Europas statt. Entwickler/innen, Designer/innen, Geisteswissenschaftler/innen, Künstler/innen und Kulturinteressierte treffen sich an diesem Kick-Off-Wochenende, um in gemeinsamen Projekten neue Apps, Webseiten und andere digitale Ausdrucksformen auf Grundlage offener Kulturdaten zu entwickeln. mehr... 

  digiCULT auf dem 1.Tag der Schleswig-Holsteinischen Geschichte  
  Mythen standen im Fokus des 1. Tages der Schleswig-Holsteinischen Geschichte, zu dem die Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte in Kooperation mit dem Akademiezentrum Sankelmark, dem Landeskulturverband, dem Nordfriisk Instituut und dem Schleswig-Holsteinischen Heimatbund am 11. Juni 2016 in das hohe Arsenal nach Rendsburg eingeladen hatte. digiCULT war mit einem Informationsstand auf dem Markt für Schleswig-Holsteinische Geschichte und Geschichten vertreten. mehr... 

  Kultur und Wissen online: Google darf - und die Kulturerbeeinrichtungen?  
  Unter diesem Titel hat Dr. Ellen Euler, Juristin und stellvertretende Geschäftsführerin der Deutschen Digitalen Bibliothek, einen bemerkenswerten Artikel zur Problematik der europäischen Schrankenregelungen verfasst, die den Intentionen der EU, das kulturelle Erbe Europas für jedermann sichtbar zu machen, zuwiderlaufen und Anbietern wie Google das Feld überlassen. Den Artikel, der bereits viel positive Resonanz erhielt, finden Sie hier:  


  Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10 Seite 2  Seite 1 von 10 
Sammlungsobjekte im Museumsportal Nord



Sammlungsobjekte im Museumsportal Saar



Sammlungsobjekte im Museumsportal Thüringen



Wissenschaftliche Sammlungen der Universität Greifswald



Rheinische Museen.de



Museumsverband Schleswig-Holstein und Hamburg e. V.



digiCULT-Objekte in der Deutschen Digitalen Bibliothek



Virtuelle Jugendstil-Ausstellung bei der Europeana



Objekte in der GBV-digiCULT-Datenbank



Provinzial